News

<<   <   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   >   >>

15.09.2017

Kunst-Genuss-Führung durch die Alte Lederfabrik


Samstag ● 14. Oktober 2017 ● 17.00 Uhr ● Saisonausklang

Zum Ende des 60-jährigen Jubiläumsjahres 2017 will der TC Blau-Weiss Halle mit seinen Mitgliedern noch einmal zusammenkommen. Angedacht ist der 14. Oktober (Samstag) 2017, ab 17.00 Uhr, mit einer >Kunst-Genuss-Führung durch die Alte Lederfabrik< in HalleWestfalen (Alleestraße 64).

Teilnehmen können neben den Mitgliedern auch Freunde und Bekannte, jedoch ist die Teilnehmerzahl auf 45 Personen beschränkt. Anmeldungen sind ab sofort Kirsten Holst im Clubsekretariat per Telefon (05201) 54 00 oder via E-Mail unter tcbw-hallewestf@t-online.de mitzuteilen. Anmeldeschluss ist der 30. September 2017.

Wir werden dort mit einem kleinen Sektempfang begrüßt. Es folgt danach eine kurze Einführung in die Historie und die heutige Nutzung der Lederfabrik (max. 15 Minuten) mit der anschließenden Aufteilung in zwei Gruppen. Jeder Gruppe wird ein >Guide< (Künstlerinnen/Künstler, die in der Lederfabrik ansässig sind)zugeteilt.

Mit einem >Getränk To Go< werden wir auf entgegen gesetzten Routen auf den Weg durch die Lederfabrik geschickt. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. Auf halber Strecke (also nach ca. 45 Minuten) wird in den Räumlichkeiten der städtischen Galerie ein kleiner Imbiss und erneut ein Getränk gereicht. Nach ca. zwei Stunden (inkl. Begrüßung und Stärkungspause)gelangen wir wieder an den Ausgangspunkt und damit ist der offizielle Teil der >Kunst-Genuss-Führung< beendet.
Die Kosten für die Führung (inkl. Begrüßungsgetränk (Prosecco Spumante, Mineralwasser,Saft), Getränk To Go (Wein, ital. Bier, Saft, Wasser), kleiner Imbiss und Getränk zum Imbiss(Wein, ital. Bier, Saft, Wasser) betragen 20,00 Euro / Person. Im Anschluss daran lädt an gleicher Stelle der TC-Vorstand zu einem >Get Together mit Umtrunk< ein und lässt bei einem Glas Wein oder Bier mit seinen Mitgliedern das Jahr im Talk ausklingen.


Mit sportlichen Grüßen
Der Vorstand
33790 HalleWestfalen, 14. September 2017



13.09.2017

Meyer auf der Heide erfolgreich auf Zypern


Blau-Weiss Halles Nachwuchsspielerin Luisa Meyer auf der Heide nutzte die Ferienzeit, um auf einer Turnierreise auf Zypern weitere Erfahrungen und vor allem Ranglistenpunkte für die ITF-Juniorinnenwertung zu sammeln.

In Nikosia war das Ergbnis gegen die Russin Zolatoreva 6:2 und 6:4 - gegen Limassols lokale Größe Eleni Louka gewann "Lulu" das Endspiel mit 6:3 und 6:1. Dazu kamen eine Halbfinalteilnahme in Lanarca und auch gute Ergebnisse in Doppelwettbewerben. Damit verbessert sie ihr bisherige Ranking von Position 286 deutlich.

DSC04851_(800_x_600)


Luisa Meyer auf der Heide (15) sammelte u. a. durch zwei Siege in Nikosia und Limassol (Zypern) Weltranglistenpunkte und stieg im Ranking der Juniorinnen auf Position 230. Foto © Kurt Vahlkamp



11.09.2017

Münster-Circuit


Lennart Zynga (Blau-Weiss Halle) diesmal Turniersieger

Auf der Anlage des TC Handorf in Münster fand in der vergangenen Woche der 14. Münster Circuit statt, ein mit 3.000 Euro Preisgeld dotiertes nationales Herren Turnier statt. So wie in den vergangenen Jahren, war auch diesmal wieder ein Tennisspieler des TC Blau-Weiss Halle erfolgreich. So gewann 2015 der damals noch für Halle spielende Jannik Rother (heute Bielefelder TTC) in zwei Sätzen gegen seinem Clubkameraden Christopher Koderisch das Turnier und in 2016 unterlag im Finale Lennart Zynga dem Ex-Dorstener Kim Möllers (heute Der Club an der Alster Hamburg) mit 2:6,7:6(5), 3:6.

Die Neuauflage dieses Finales stand am 10. September abermals an und diesmal konnte der 25-jährige Bundesligaspieler das Duell für sich entschieden. Der zwei Jahre ältere topgesetzte Kim Möllers besiegte unter anderem auf dem Weg ins Finale Laurentiu Erlic (Tennispark Versmold) und gewann im Halbfinale gegen den Bielefelder Rother in jeweils drei Sätzen. Turniersieger Zynga hatte in der Vorschlussrunde Kevin Kaczynski (Bielefelder TTC) mit 6:3, 6:1 besiegen können, der wiederum in der Runde davor im Viertelfinale Christopher Koderisch mit 6:3, 6:4 eine Niederlage und somit das Turnieraus beibringen konnte.

IMG_5226_(800_x_600)


Lennart Zynga hat eine Lauf - und daher gut Lachen: Deutscher Mannschaftsmeister mit dem TC Blau-Weiss Halle und innerhalb einer Woche Turniersieger in Werningerode und Münster. © TC Blau-Weiss Halle






10.09.2017

Davis Cup-Generalprobe im Doppel gelungen


In der kommenden Woche sollen sie für Deutschland im Davis Cup Relegationsspiel gegen Portugal punkten, die Generalprobe in Genf dafür lief schon mal prächtig für die Haller Bundesligaspieler Tim Pütz und Jan-Lennard Struff.

IMG_2835_(800_x_600)


Tim Pütz und Jan-Lennard Struff: Erfolgreiches Gespann in der 1. Tennis-Bundesliga und jetzt vor dem ersten gemeinsamen Einsatz für den DTB im Davis Cup gegen Portugal. Archivbild: TC Blau-Weiss Halle

Die beiden siegten beim mit 127.000 US-Dollar dotierten ATP Challenger in der Schweiz im Doppel. Im Endspiel bezwangen die beiden die Südamerikaner Guido Andreozzi (Argentinien) und Ariel Behar (Uruguay) mit 7:6(5), 7:6(8). Im Einzel hatte sich Pütz in Genf durch die Quali gekämpft und war dann im Achtelfinale gescheitert, Struff war im Einzel topgesetzt und musste sich im Viertelfinale dem jungen Griechen Stefanos Tsitsipas mit 2:6, 3:6 geschlagen geben.



10.09.2017

NRW-Jugendmeisterschaften


Lea von Kozierowski U11-Meisterin ● Victoria Veloso im U12-Finale

Vom 7. bis 10. September wurden auf der Anlage von ETUF Essen am Baldeneysee die NRW-Meister der Verbände Mittelrhein, Westfalen und Niederrhein in den Altersklassen U16, U14 , U12 und U11 ermittelt, im vergangenen Jahr in Köln wurde eine Altersklasse weniger ausgespielt. Besonders erfolgreich waren die WTV-Spieler bei den Juniorinnen: Dort sicherten sich Pauline Hirt (U16 Juniorinnen/TC Deuten), Louisa Völz (U14 Juniorinnen/TC Blau-Weiß Werne) sowie von Lea von Kozierowski (U11 Juniorinnen/TC Blau-Weiß Halle) die Titel.

20170912_151156_(800_x_600)


Freut sich über ihren U11-Titelgewinn: Lea von Kozierowski, die in der GERRY WEBER Breakpoint-Base trainiert.
Foto: TC Blau-Weiss Halle


Zudem erreichten Victoria Veloso (U12 Juniorinnen/TC Blau-Weiß Halle) sowie Hannah Eifert (U11 Juniorinnen/BVH Tennis Dorsten) das Endspiel, wurden also NRW-Vizemeister. Dies gelang auch Eiferts Vereinskollege Sean-Lennart Lange bei den U16 Junioren, Karim Al-Amin (TC Rot-Weiß Waltrop) bei den U14 Junioren sowie Elias Hoffmann (TC Rot-Weiß Geseke) bei den U11 Junioren. Das erfolgreiche Abschneiden des WTV komplettierten Michaelle Heid (U16 Juniorinnen/TC Rot-Weiß Hagen), Anna Beßer (U14 Juniorinnen/TuS 59 Hamm), Jasmina Abdou (U12 Juniorinnen/TuRa Elsen), Jule Braig (U11 Juniorinnen/TC Blau-Weiß Herrentrup) und Yannik Weißmann (U12 Junioren/TC Milstenau) mit dem Erreichen des Halbfinals.



08.09.2017

Zwei Haller Meister für Deutschland am Start


Zwei Deutsche Meister beim Davis Cup by BNP Paribas: „Struffi" & „Pützi" gegen Portugal ins Davis Cup-Team berufen • Noch nie zwei blau-weisse Spieler gleichzeitig im Team • Struff ist ein "alter Hase" • Für Tim Pütz wird die überragende Saison beim fünffachen Deutschen Mannschaftsmeister zum Sprungbrett für höhere Aufgaben.

Teamchef Michael Kohlmann nominiert Jan-Lennard Struff und Tim Pütz für die Davis Cup-Relegation: Erstmals ist Halles Bundesliga-Spieler der Saison im DTB-Aufgebot. Jan-Lennard Struff wird das Team nach den Absagen der Zverev-Brüder und von Philipp Kohlschreiber als Nummer eins anführen, und es spricht vieles dafür, dass der Teamchef das Erfolgsduo des Deutschen Meisters auch international auf die Bewährungsprobe stellt. Weiterer Neuling ist neben Pütz Yannick Hanfmann vom Bundesliga-Aufsteiger TC Weinheim 1902. Cedrik-Marcel Stebe, der die deutschen Farben zuletzt 2012 gegen Australien vertrat und in einem packendenen Schlusseinzel gegen Lleyton Hewitt das Team vor dem Absteig rettete, kehrt nach überstandenen Verletzungen und einer bisher überragenden Saison zurück. Pikant: Struff und Pütz werden vom 15. bis 17. September auf ihren Blau-Weiß Teamkollegen João Sousa treffen, der für die Gastgeber in Lissabon als Nummer 1 antritt.

Das junge deutsche Team ist gegen Portugal sicher nicht favorisiert, der Teamgeist könnte aber letztlich den Ausschlag für das DTB-Aufgebot geben, wie im vergangenen Jahr gegen Polen.

DSC09241_(800_x_600)


Zwei, die miteinander reden und sich im Doppel perfekt abstimmen und ergänzen:
Auch für Davis Cup-Teamchef Michael Kohlmann sind die beiden Spieler vom aktuellen Deutschen Meister erste Wahl fürs Doppel am Samstag, 16. September.

IMG_5195_(800_x_600)


Auch mit dem Fußball können Jan-Lennard Struff und Tim Pütz hervorragend umgehen. Fotos: TC Blau-Weiss Halle



28.08.2017

Volksbank Open mit Haller Erfolg


16. VOLKSBANK OPEN 2017 - 25. bis 27. August


1_(1024_x_768)


Halles Sportwart und Turnierleiter Thorsten Liebich freut sich mit den Siegern und Platzierten über tollen, mitreißenden Tennisport und ausgebuchte Meldelisten. Insgesamt konnte er 106 Teilnehmer auf der Haller Anlage begrüßen. Größer Erfolg aus Haller Sicht: Sophie Sobolewski (Blau-Weiss Halle) dominierte die U12. Für ihren "Kollegen" Jannik Sötebier (mit 7 Jahren jüngster Teilnehmer ) gab es in der U10 einen beachtenswerten vierten Platz. Auch das Erreichen des Viertelfinales für den ebenfalls aus dem Jahrgang 2009 stammenden Theo Liebich ist sehr erfreulich. Bei den U14-Jungen erreichte zudem Tom Sötebier das Halbfinale. Fotos (5) © Kurt Vahlkamp



Abschluss-Tableaus

Mädchen U10
Mädchen U12
Mädchen U14
Jungen U10
Jungen U12
Jungen U14

6_(1024_x_768)


Sophie Sobolewski trainiert in der GERRY WEBER Breakpoint-Base und ihr gelang es als an Nummer 2 gesetzter Spielerin aufgrund ihrer aggressiven Spielweise die Topgesetzte Mara Beyerle vom TC Steinbach im Finale der U 12 mit 6:1 und 6:0 zu besiegen. Dazu gratulieren wir natürlich ganz herzlich.


2_(1024_x_768)

4_(1024_x_768)

3_(1024_x_768)

5_(1024_x_768)






04.08.2017

Sportvereine-Tag beim TC Blau-Weiss Halle

Der anstehende Heimspieltag am sonntäglichen 06. August des TC Blau-Weiss Halle, der in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiert, steht unter der Headline >Sportvereine-Tag<. Diesen veranstaltet der Tennisclub gemeinsam mit dem Stadtsportverband. „Da wir immer einen sehr guten Publikumszuspruch von mehreren tausend Besuchern bei unseren Bundesliga-Begegnungen haben, wollen wir den Vereinen die Möglichkeit einräumen, sich auf unserer Anlage zu präsentieren“, sagt der 2. Vorsitzende Frank Hofen, der für die Öffentlichkeitsarbeit bei den Blau-Weissen zuständig ist.


DSC08000_(800_x_600)

Der Ehrenvorsitzende des Stadtsportverbandes, Reinhard Große-Wächter (rechts), erhält von Frank Hofen, 2. Vorsitzender PR & Medien TC Blau-Weiss Halle, zum Abschied eine Ehrengabe.© Kurt Vahlkamp



In Zusammenarbeit mit dem Ehrenvorsitzenden des Stadtsportverbandes, Reinhard Große-Wächter und seinem Nachfolger Reinhard Stricker, wurden die Vereine angeschrieben und ihnen die Möglichkeit zur eigenen Darstellung angeboten. Mittlerweile haben auch einige Vereine dieses Angebot angenommen wie zum Beispiel der Schachverein, die Bogenschützen oder die Gymnastikabteilung des SC Halle. Neben Mitmachaktionen und Vorführungen sind des Weiteren Talkrunden mit den Vereinsvertretern geplant und der Stadtsportverband will zugleich für das Sportabzeichen werben. „Da kann schließlich jeder mitmachen“, so Reinhard Große-Wächter, der ein unermüdlicher Befürworter dieses breitensportlichen Wettbewerbs ist.




24.07.2017

Sommerfest - Feiern bis zum frühen Morgen


60-jähriges Vereinsbestehen und Ehrungen der Aufstiegsmannschaften

Da passte eigentlich alles und der Rahmen stimmte – einschließlich des sommerlichen Wetters - einmal mehr.

Die Terrasse war mit blau-weißen Luftballons geschmückt und die Tische waren ebenfalls in den Vereinsfarben dekoriert. Wieder einmal hatte die Festausschuss-Vorsitzende Ulrike Tappmeier alles entsprechend hergerichtet und so war das traditionelle Sommerfest des Tennisclubs Blau-Weiss Halle am Samstagabend ein stimmungsvolles Fest. Rund 100 Mitglieder und einige geladene Gäste waren auf die Clubanlage an der Weidenstraße gekommen, denn es gab einiges zu feiern. So unter anderem das 60-Jährige Bestehen des Clubs und die 20-Jährige Zugehörigkeit der ersten Herren-Mannschaft zur 1. Tennis-Bundesliga. Gerhard Weber, 1. Vorsitzender, dankte allen Unterstützern, Helfern und Förderern und meinte anerkennend: „Ich bin froh, dass vor 60 Jahren, aus kleinsten Anfängen mit zwei Plätzen beginnend, ein so toller Verein entstanden ist. Über 600 Mitglieder, mit 20 Erwachsen- und 14 Jugendmannschaften, zeigen ein intaktes Vereinsleben auf.“



Erstklassiges Rahmenprogramm

Für erstklassige Stimmung sorgte gleich zu Beginn des Sommerfestes die musikalische Unterhaltung des Saxofonisten Christian Wolf. Der wurde dann im Laufe des Abends von der Soulsängerin Lotti Epp und der markanten Gesangsstimme von Boris Maiorino abgelöst, die gemeinsam mit Songs von Helene Fischer bis Frank Sinatra beste musikalische Unterhaltung boten. Dieses musikalische Duo verstand es bestens, die Gäste zum Tanzen zu animieren. Ein Höhepunkt beim Sommerfest sind außerdem die Ehrungen der aufgestiegenen Mannschaften aus der laufenden Freiluftsaison. Dies sind für den TC Blau-Weiss Halle in 2017 die zweite und dritte Damenmannschaft, die zweite Herren 40 und die beiden Herren-50-Teams, die in einer unterhaltsamen Talkrunde für Heiterkeit sorgten.



Bundesligaspieler zu Gast

Auch wenn tags drauf das schwere Heimspiel in der Bundesliga gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Kurhaus Lambertz Aachen anstand, war das Team mit Jan-Lennard-Struff, Nikoloz Basilashvili, Daniel Muñoz de La Nava, Enrique Lopez-Perez, Tim Pütz sowie Teamchef Thorsten Liebich und Coach Thomas Dappers erschienen. Mit großem Beifall wurden die Jungs begrüßt. Dies zeigt, dass die Bundesligaprofis ein Teil des Clublebens sind. Auch hier gab es eine Talkrunde mit Tim Pütz und Thorsten Liebich, wobei der Teamchef betonte: „Blau-Weiss ist ein prägender Verein in der Bundeliga geworden“.

Mehr Bilder vom Sommerfest auf Facebook

60_(800_x_600)


Ein 60-Jähriges Vereinsjubiläum feierte der TC Blau-Weiss Halle und sowohl Ulrike Tappmeier
als auch Gerhard Weber waren zufrieden mit dem Sommerfest. © Kurt Vahlkamp


team_(800_x_600)


Vor der Bundesligapartie gegen Kurhaus Lambertz Aachen war das Team beim Sommerfest: (von links): Enrigue Lopez-Perez,
Daniel Munoz de la Nava, Gerhard Weber (1. Vorsitzender), Tim Pütz, Thorsten Liebich (Teamchef), Nikoloz Basilashvili
und Jan-Lennard Struff. © hofmedia


ehrungen_(800_x_600)


Die in der Saison 2017 aufgestiegenen Mannschaften wurden vom 1. Vorsitzenden Gerhard Weber (Mitte) geehrt und die Mannschaftsführer nahmen die Präsente entgegen (von links):
Michael Tönsing, Lisa Halfmann, Peter Klinner und Thimo Schmerling. © Kurt Vahlkamp


wolf_(800_x_600)

Epp_(800_x_600)


Für musikalische Unterhaltung sorgte der Saxofonist Christian Wolf und Musik vom Allerfeisten boten Boris Maiorino
und seine Soulsängerin Lotti Epp. © Kurt Vahlkamp




18.07.2017

Sommerfest • 22. Juli

Sommerfest mit großer musikalische Unterhaltung • Ehrungen der Aufstiegsmannschaften • Bundesliga-Duell gegen Kurhaus Lambertz Aachen


Vorschau Sommerfest


!!!!

Anmeldung zum Buffet (20 Euro)
bitte umgehend unter der Club-Rufnummer (05201) 54 00
in der Geschäftsstelle bei Kirsten Holst.
Schriftlich kann diese auch per E-Mail
unter tcbw-hallewestf@t-online.de erfolgen
.

!!!!

image001


Opening: Christian Wolf - Saxophon (Fotografin Darhoven)


Das musikalische Opening beim samstäglichen Sommerfest am 22. Juli ab 19.30 Uhr obliegt den Bielefelder Saxophonisten Christian Wolf vorgenommen. Der Musiker hat wie viele von uns seine ersten musikalischen Gehversuche mit einer Blockflöte im Alter von vier Jahren gehabt. Es folgte Klarinetten- und Klavierunterricht. Nach seiner Ausbildung zum Musikalienhändler war Christian Wolf für zwei Jahre Zeitsoldat und als Klarinettist und Saxophonist ein Bestandteil des Heeresmusikkorps in Hannover. Weitere musikalische Engagements waren bei den Red Arrows und Thunderbirds sowie Gastauftritte mit verschiedenen Jazz-Formationen, Big-Bands und Show-Bands. Darüber hinaus sind Solokonzerte ein Teil seines musikalischen Programms.

image006


Entertainer Boris Maiorino


Wenn der Solokünstler Christian Wolf sein Saxophon eingepackt hat, dann ist es Zeit für einen, der seit über zwei Jahrzehnten im musikalischen Event zu Hause ist. Wo er auftritt ist allerbeste Unterhaltung geboten. Boris Maiorino ist einerseits ein stilvoller und leidenschaftlicher Moderator mit Charme, andererseits aber auch ein großartiger Sänger mit einer unverwechselbaren Stimme. Seine musikalischen Entertainer-Qualitäten sind geradezu geschaffen, das Sommerfest des TC Blau-Weiss Halle zu einem Erfolg werden zu lassen. An diesem Abend kommt Boris allerdings nicht alleine. In seiner musikalischen Begleitung kommt die aus Detmold stammende Musikerin
Lotti Epp, die im Übrigen als Background-Sängerin bei der großen deutschen Soul- und R&B-Sängerin Joy Denalane auftritt. Diese beiden Musiker garantieren mit ihrem Repertoire aus verschiedensten Genres ein emotionales Livekonzert. Hoch musikalisch!

Kaum sind die Stimmen verklungen, setzt die Party ein. Dafür sorgt ein DJ und spätestens dann ist Sitzenbleiben verboten. Warum? Tanzen und rocken ist auf der Terrasse angesagt.

Zwischen den musikalischen Auftritten werden die in dieser Saison siegreichen Aufstiegsteams geehrt. Dazu gehören die 2. und 3. Damen-Mannschaft, die 2. Herren 40 sowie die beiden Herren 50-Mannschaften. Einen kurzen Talk gibt es zudem mit der Bundesliga-Mannschaft, die einen Tag später ab 11.00 Uhr das Spitzenduell gegen den fünffachen Deutschen Meister Kurhaus Lambertz Aachen auf der Clubanlage zu bestreiten hat.


Nachfolgend das Programm im Einzelnen:
Samstag • 22. Juli 2017


19.30 Uhr: Begrüßung Mitglieder und Gäste mit Erdbeer-Bowle

19.30 Uhr: Musikalisches von und mit dem Saxophonisten Christian Wolf

20.00 Uhr: Eröffnung des Buffets

21.00 Uhr: Ehrungen der Mannschaften & Bundesliga-Talk

21.30 Uhr: Musikalisches Entertainment mit Boris Maiorino & Sängerin

Anschließend Partytime mit DJ


Sonntag • 23. Juli 2017 • 1. Tennis-Point-Bundesliga

11.00 Uhr: Blau-Weiss Halle vs. Kurhaus Lambertz Aachen




<<   <   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   >   >>

@ 2015 TC Blau - Weiss Halle e.V.   |   Die Artikel sind geistiges Eigentum des jeweiligen Autors, sämtliche Fotos sind urheberrechtlich geschützt