News

<<   <   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   

29.01.2015

Ein toller Erfolg!


Halle II steigt in die Verbandsliga auf!

Im letzten Spiel der Winterrunde 2014/2015 setzte sich die Herrenmannschaft TC Blau-Weiss Halle II gegen den Verfolger GW Paderborn mit 4:2 durch,und machte damit den Aufstieg in die Verbandliga perfekt.

HerrenIIAufstiegWinter14_15

Das Aufstiegsteam v.l. Fabian Frank, Hendrik Lindemann,
Jannik Lindemann, Maximilian Friese und Philipp Hoffmann.
Es fehlt Tim Heger.


Geschrieben von TC BW Kurt Vahlkamp am Donnerstag, 29. Januar 2015




22.01.2015

Westfälische Hallen-Mannschaftsmeisterschaften 2014/2015


Titelverteidigerinnen des TC Blau-Weiss Halle mit Heimrecht
Am Samstag (24. Januar) ab 16.00 Uhr gegen die Herausforderinnen aus Münster


Der Wunsch der 1. Damenmannschaft ist verständlich: „Wir hoffen auf entsprechende Zuschauerunterstützung“, so unisono der Tenor des Haller-Teams, geht es doch am kommenden Samstag (24. Januar) ab 16.00 Uhr im GERRY WEBER Sportpark um die Westfälische Hallen-Mannschaftsmeisterschaft gegen Union Münster. Und die brennen immerhin auf Revanche, denn diese finale Paarung gab es bereits vor einem Jahr und da siegten die Hallerinnen überraschend deutlich mit 4:0 in Münster. Abgesehen von dieser spannenden Rivalität, schlagen im Team von Union Spielerinnen auf, die nicht nur im Sportpark einen klangvollen Namen haben, sondern auch für die Blau-Weissen bereits gespielt haben.

So unter anderem Münsters Nummer eins, Julia Wachaczyk und Tina Kötter. Bestens bekannt ist auch die mehrfache Westfalenmeisterin Manon Kruse, die bei den Damen 30 bereits zu nationalen Meisterehren kam und in der Hallen-Westfalenliga eine 5:0-Bilanz aufzuweisen hat. Noch einen Tick besser sind die Resultate von Ria Sabay, die sich mit jeweils vier Einzel-und vier Doppelsiegen ein 8:0 erspielen konnte. Anzumerken ist, dass Jungprofi Julia Wachaczyk in dieser Hallerrunde noch nicht zum Einsatz gekommen ist. Das Aufgebot für das Endspiel um die Westfälische Mannschaftsmeisterschaft könnte auf Seiten der Gäste so aussehen: Julia Wachaczyk, Manon Kruse, Marleen Tilgner, Tina Kötter, Deborah Döring und Ivana Michels.

Eine sehr gute Bilanz haben auch die Hallerinnen aufzuweisen, die im Team an der Spitze von der aktuellen Hallen-Westfalenmeisterin Nina Zander angeführt werden. Die gebürtige Nürnbergerin hat als Nummer eins bei zwei Einsätzen auch gleich zwei Einzelsiege in der Hallensaison auf ihrem Konto verbuchen können. Die beste von den Resultaten her ist Tanja Klee, die im Einzel gleich sechsmal siegreich den Court verlassen konnte und sich zudem eine 5:1-Bilanz aus den Doppeln erspielt hat. Catrin Levers als Nummer zwei der Mannschaft kommt auf vier Einzelerfolge und erfreulicherweise überzeugte der Nachwuchs mit Kira Kastigen (4:0-Einzelsiege) & Co. Ebenso. Letztlich ist der Finaleinzug der sportliche Beweis für eine sehr gute Wintersaison. Den Titel verteidigen wollen im Team Nina Zander, Catrin Levers, Tanja Klee, Franziska Kommer (3:0-Einzelsiege). Lisa Halfmann und Kira Kastigen.

Blau_Weiss_HalleWTV_HallenmeisterDamen

Bildzeile: Wollen diesen Pokal verteidigen:
Die 1. Damen-Mannschaft des TC Blau-Weiss Halle
wurde vor einem Jahr mit (von links):
Tanja Klee, Franziska Kommer, Catrin Levers,
Laura Wloka und Morgane Pons
Westfälische Hallen-Mannschaftsmeisterinnen.
Dieser Erfolg soll für die Blau-Weissen am kommenden
Samstag gegen Union Münster wiederholt werden.
© Jan Miska


Geschrieben von TC BW Pressewart am Donnerstag, 22. Januar 2015




21.01.2015

Absage Pralinenherstellung 27. Januar 2015


Liebe Clubmitglieder,
geplant war, das Veranstaltungsjahr 2015 am 27. Januar im Clubhaus mit einem >schmackhaften< Abend zu eröffnen. Ein Chocolatier wollte mit uns gemeinsam Pralinen herstellen, die wir dann natürlich auch hätten genießen und verzehren können. Doch leider ist die Zahl der Anmeldungen weit hinter der erhofften Teilnehmerzahl geblieben, so dass wir uns entschlossen haben, diese Veranstaltung abzusagen.
Mit sportlichen Grüßen
Ulrike Tappmeier & Frank Hofen
(Vorstandsmitglieder)


PS: An dieser Stelle weisen wir schon einmal auf folgende Veranstaltungen hin:


Sonntag, 22. Februar • 15.00 Uhr
Boßeln mit anschließendem Grünkohl-Essen in Schmedtmann‘s Brasserie 57 (ab 17.30 Uhr).


Samstag, 28. März • 15.00 Uhr
Frühjahrswanderung mit Stadtführerin Katja Kosubek und anschließendem Essen in Schmedtmann‘s Brasserie 57.

Anmeldungen sind im Clubsekretariat bei Kirsten Holst vorzunehmen!

Geschrieben von TC BW Pressewart am Mittwoch, 21. Januar 2015




12.01.2015

42. Giersch-Wasmuth-Turnier


Nina Zander Turniersiegerin • Kontrahentin Gronert gibt entnervt auf


Marl. 42 Giersch-Wasmuth-Turniere beim VfT Schwarz-Weiß Marl, und immer noch gibt es Überraschungen, die es in der langen Turniergeschichte nicht gegeben hat: Das Damenfinale endete mit einem Eklat. Sarah Gronert gab beim Stand von 3:6 und 1:3 entnervt auf. Nachdem sie sich am Samstag Abend im Streit von ihrem Verein getrennt hatte, brachten ein paar strittige Schiedsrichterentscheidungen das Fass zum Überlaufen, so dass sie sogar nicht mehr zur Siegerehrung antrat. Dabei hatte sie bis dahin in einem extrem starken Damenfeld (wiederum 27 Meldungen aus den Top-100 der deutschen Rangliste) ein riesiges Turnier gespielt.

Schon im Achtelfinale bezwang die Ex-Hammenserin Gronert sie mit Lea Gasparovic (Blau-Weiss Aachen) in drei Sätzen die Gegnerin, gegen die sie im Vorjahr im Halbfinale ausgeschieden war. Im Viertelfinale bezwang sie in einem finalreifen Match die Vorjahressiegerin Tamara Korpatsch (Ratinger TC Grün-Weiß) mit 7:6, 7:6 und im Halbfinale die Siegerin des Jahres 2013 Julia Wachaczyk (Union Münster) mit 6:4, 6:3. Das unrühmliche Ende kann aber den verdienten Sieg von Nina Zander vom TC Blau-Weiss Halle nicht schmälern. Die deutsche Nummer 12 gab im Verlauf des Turniers keinen Satz ab, trotzdem sie mit der Heidelbergerin Tatjana Stoll, Nora Niedmers vom Rochusclub Düsseldorf und der Berlinerin Lena Rüffer wirklich starke Gegnerinnen hatte.

Nina2

Bildzeile: Siegerin Nina Zander mit dem
Maskottchen Generali-Löwen und
Turnierleiter Ralf Plura. © Dieter Debo


Geschrieben von TC BW Pressewart am Montag, 12. Januar 2015




<<   <   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   

@ 2015 TC Blau - Weiss Halle e.V.   |   Die Artikel sind geistiges Eigentum des jeweiligen Autors, sämtliche Fotos sind urheberrechtlich geschützt