News

<<   <   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   >   >>

24.04.2017

Clubjubiläum: Dämmerschoppen mit Diashow

Im Rahmen der Saisoneröffnung gilt es in diesem Jahr auch ein Jubiläum zu "begießen". Bekanntlich feiert unser Verein in diesem Jahr seinen 60. Geurtstag. Eingetragen wurde die Vereinsgründung am 2. Mai 1957. Aus diesem Anlass lädt der Festausschuss

am 30. April (Sonntag) ab 17 Uhr

zu einem Dämmerschoppen mit einem kleinen Imbiss ein.

Jochen Tappmeier wird im Laufe des Abends anhand von Bildern bzw. Dias einen kurzen Abriss der Vereinsgeschichte zeigen. Sicher werden wir bei diesen Erinnerungen ein paar unterhaltsame Stunden verbringen. Im Namen der Organisatoren freut sich Ulrike Tappmeier: "Es wäre doch toll, wenn wir uns nach dem langen Winter an diesem Tag wiedersehen würden."

Eine Anmeldung sollte zwecks genauerer Planung im Clubbüro bei Kirsten Holst (05201/5400, e-Mail tcbw-hallewestf@t-online.de)erfolgen.



23.04.2017

Gut gerüstet für Notfälle


Ein Dutzend blau-Weisse Mitglieder ließen sich am vergangenen Samstag im Clubhaus von Sara Kobusch (DRK Ortsverein Ravensberg) ihre Kenntnisse in Erster Hilfe auffrischen und erlernten die Anwendung eines Defibrillators.

Immer wieder hört und liest man, dass es auf Tennissplätzen zu plötzlichem Herzversagen von Spielerinnen und Spielern kommt. Da ist dann sofortige Hilfe zwingend erforderlich, denn es dauert immer ein paar Minuten, bis ärztliche Hilfe eingetroffen ist. Eine Hilfestellung in den ersten Minuten kann man mit einem Defibrillator leisten, den sich der TC Blau-Weiss Halle angeschafft hat und im Foyer des Clubhauses hängt.

Nach der Erklärung der Funktionsweise des Defibrillators erfolgte anhand einer >Puppe< die entsprechende Einweisung und Handhabung. Angesprochen und demonstriert wurden unter anderem die stabile Seitenlage, Prüfung der Atemfunktion und Verletzungen sowie der Umgang mit Stromstößen, Herzdruckmassage und der Beatmung. Tenor der Teilnehmer war, dass man nun Kenntnisse von diesen lebensnotwendigen Maßnahmen hat, aber ein jeder hofft, dass diese möglichst nie auf der Anlage des Tennis-Bundesligisten eintreten möge. Ein tolles Angebot des Vereins, dass sicher eine Wiederholung für die Mitglieder findet, die diesmal nicht daran teilnehmen konnten.

DRK_Kursus


An einer "Puppe", die Sara Kobsuch vom DRK Orstverein Ravensberg neben Anschauungsmaterial und einem im Ernstfall lebensrettenden Defibrillator mitbrachte, waren u.a. auch unsere Mitglieder Jochen Tappmeier und Eckhard Wolff wechselweise als Probanden und Ausübende in "Behandlung". Fotos: Kurt Vahlkamp



13.04.2017

Clubgastronomie Schmedtmann´s Brasserie öffnet

Auch die Clubgastronmie Schmedtmanns´s Brasserie 57 im Clubhaus startet in die Saison. Die Öffnungszeiten bis 30. September: montags ist Ruhetag - dienstags bis samstags von 12 bis 14 Uhr und von 15 bis 21 Uhr und sonntags von 15 bis 21 Uhr.
Von Mai bis Ende Juni ab 15 Uhr, danach ist ab 17 Uhr geöffnet. Ab der Sommerferien in NRW bis Saisonende ist ebenfalls ab 17 Uhr offen,

Schmedtmanns


Bettina und Frank Schmedtmann freuen sich auf den Clubbetrieb und ihre Gäste. © Foto: TC Blau-Weiss Halle Westfalen





11.04.2017

Die ersten Plätze sind geöffnet

Es kann losgehen: Die Plätze 5, 6, 7, 8, und 9 sind seit Montag (10.4.) mit Hallenschuhen bespielbar. Der Vorstand wünscht viel Spaß!

Anlage (2016)


Endlich: Es können die ersten Bälle im Freien gespielt werden. (© Archivfoto 2016: TC Blau-Weiss Halle)



10.04.2017

Wir feiern: 60 Jahre Blau-Weiss Halle & 20 Jahre Bundesliga

Am Sonntag, 30. April, feiert der TC Blau-Weiss Halle und startet in die Freiluftsasion 2017. Diese Einladung ergeht an alle Mitglieder, Neu-Mitglieder, Tennisinteressierte und Nichtmitglieder.


14.00 Uhr
Kids Day powered by Ravenol
Tennisschule Lothar Klee



14.00 Uhr
Saisoneröffnung des Hobbysports
für die erwachsenen Clubmitglieder



17.00 Uhr
60 Jahre Blau-Weiss & 20 Jahre Bundesliga:
Dämmerschoppen zur Saisoneröffnung
Thema: >Was war gestern?<


Auf der Speisekarte u.a: Käse • Baquette • Suppe 🍲 • Wein🍷
Programm: Chorgesang 🎼Jochen T. & Blau-Weisse
🎤Talkrunde mit Ehemaligen




20.03.2017

Die Saisoneröffnung rückt ein Stück näher...


... dank einer kleinen, aber sehr einsatzfreudigen >Arbeitsbrigade< um Platzwart Manfred Pfaff, der die Jobs und die nötigen Werkzeuge verteilte.

So lief der Hochdruckreiniger heiß beim säubern des Kassenhäuschens und der Sitzbänke, und beim Durchkämmen der Grünanlagen kamen jede Menge filzartige Fundstücke wieder zum Vorschein. Auch die Tribünen der Bundesliga-Courts wurden vom Schmutz und Unkraut befreit. Schubkarre um Schubkarre mit Laub wurde entsorgt und auf den Plätzen wurde, soweit schon vorgearbeitet war, die obere, verbrauchte Ascheschicht für den Abtransport zusammengetragen.

Arbeitseinsatz_Maerz2017


Mit dabei waren (hinten von links): Wolfgang Römer, Ulli Springer, Hartmut Friebe, Heinz und Rosi Rössler, davor: Ralf Schwarze, Inge Jünemann, Manfred Pfaff, Annette Ackermann und Technikwart Rainer Russland. Nicht auf dem Foto, aber anschließend mit Eifer dabei waren außerdem Nina Lauterbach, Gerlinde Radeck und Olaf Sorge. Nach rund vier Stunden in angestrengter, gebückter Haltung kam die herzhafte Suppenstärkung aus Schmedtmann´s Brasserie gerade rechtzeitig. Foto: Kurt Vahlkamp

Mehr Bilder auf Facebook



07.03.2017

Erfolgreiches Wochenende für drei blau-weiße Teams

Gleich drei Erfolge konnten blau-weisse Teams am ersten März-Wochenende verbuchen:


Winterrunde I
Verbandsliga, wir kommen!


ZweiteDamen_Aufstieg

Die 2. Damen machten im Tennispark Versmold ohne Verlustpunkt den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt. Von links: Dora Nobbe, Lisa Staubach, Rieke Gillar und Indira Schmerling. Es fehlt Julia Ellermann. © Blau-Weiss Halle



Winterrunde II
Souveräner Erfolg für die "Fünfziger"


Herren50_1_AufstiegOWL

Die 1. Herren 50 schaffen am Samstag (4. März) mit einem 6:0 über Harsewinkel im GERRY WEBER Sportpark souverän den Aufstieg von der Bezirksliga in die OWL-Liga. Zum Erfolg beigetragen haben (v.l.) Wladimir Knaus, Ralf Weber, Milan Zoric, Jürgen Parohl, Raimund Schulz und Michael Tönsing (Mannschaftsführer). © Blau-Weiss Halle



Herren 40 holen den RITEX-Cup wieder nach HalleWestfalen

Ritex

Die Herren 40 sicherten sich nach 1999 erneut den großen Goldpokal in einem hauchdünnen Dreiervergleich vor Gastgeber SuS Bielefeld und Eintracht Bielefeld. Die TC 71 Gütersloh wurde respektabler Vierter in dieser hochklassigen Gruppe. Von links: Philipp Pröbsting, Hans-Roland Richter (RITEX), Veit Radermacher, Holger Braun, Thorsten Liebich, Henning David und Heiner Kornfeld (Turnierchef). Es fehlt Thimo Schmerling. © RITEX Cup




28.02.2017

Baden Junior Cup


Victoria Veloso im Endspiel geschlagen

Im Leistungszentrum des Badischen Tennisverbandes in Leimen, sozusagen in der Schulungsstätte von Boris Becker, Steffi Graf und Anke Huber, wurde wieder einmal nach Talenten Ausschau gehalten. Veranstaltet wurde der renommierte >Baden Junior Cup< für die weiblichen Altersklassen U12 sowie U14 und in beiden Konkurrenzen standen Westfälinnen im Finale. Im jüngeren Wettbewerb gab es einen Start-Ziel-Sieg für die topgesetzte Carolina Kuhl (TV Fürth 1860), die sich im Endspiel glatt in zwei Sätzen gegen Victoria Veloso (Blau-Weiss Halle) behaupten konnte.

Zugute muss man allerdings der jungen Hallerin Veloso halten, dass sie sich im Halbfinale gegen die Nummer zwei der Setzliste, Sina Schreiber (SSC Karlsruhe), in drei Sätzen völlig verausgabt hat. Bei den 14-jährigen Mädchen holte sich mit Nastasja Schunk (Mannheimer Turn- und Sportgesellschaft) den Turniersieg, die im Finale Deborah Muratovic (TuS Ickern) in zwei Sätzen keine Chancen gestattete.

VelosoVictoria_KuhlCarolina_BadenJuniorCup_ThomasSchulte


Bildzeile: Erst im Finale musste sich Victoria Veloso (links) beim Baden Junior Cup in Leimen der topgesetzten Carolina Kuhl geschlagen geben. © Thomas Schulte




24.02.2017

Neuer Mitgliederrekord


Gut besuchte Jahreshautpversammlung ● Mitgliederzahl stieg im vergangenen Jahr auf 614 ● Zahlreiche sportliche Highlights gewürdigt● Verein wird am 2. Mai 60 Jahre alt ● 20 Jahre Zugehörigkeit zur 1. Tennis-Bundesliga wird mit Thementagen anlässlich der vier hochkarätigen Heimspiele gefeiert ● Saisoneröffnung am 30. April

Bei der Jahreshauptversammlung am 21. Februar standen Mitgliederehrungen (25, 30 und 40 Jahre), Berichte des geschäftsführenden Vorstands und des Verwaltungsrats, das Jahres-Programm und solide Finanzen im Mittelpunkt. Eine breite Diskussion nahm die Kompromisslösung für die
Clubgastronomie
ein.


Besuchen Sie auch unsere Bildergalerie auf Facebook


WestfalenmeisterDamen

Wie hier die 1. Damen-Regionalliga-Mannschaft, die in der Winterrunde den Titel des Westfälischen Hallenmeisters errang, wurden weitere Teams (u.a. die Regionalliga-Herren) für ihre sportlichen Leistungen durch den 1. Vorsitzenden und Sportwart Profisport Thorsten Liebich gewürdigt. #60JahreBlauWeiss

Ehrungen1

Fünfundzwanzig Jahre im Verein (von links): Christa und Herbert Barz, Helga Leue, Dietlinde Ernst, Dieter Aulich, Dora Friebe, Gisela Fels-Schiller und Horst Schiller

Ehrungen2

30 und 40 Jahre dabei (von links): Manuela Rußland, Eckhard Wolff, Ingrid Fröhling, Andreas Neumann und Wolfgang Fröhling


Sportlicheehrungen

Erfolgreiche Teams: Die Herren 40, und die diesjährigen Westfalen-Meister bei den Damen und Herren in der Halle, haben es drauf und stellen sich in der >Ruhmeshalle< des Clubhauses dem Vereinsfotografen Kurt Vahlkamp.





14.02.2017

37. Sparkassen Open beim THC Münster


Lennart Zynga unterliegt erst im Finale Dominik Bartels – Flinner im Viertelfinale
Münster. Bis ins Finale hatte der topgesetzte Lennart Zynga (Blau-Weiss Halle) bei den 37. Sparkassen Open, die vom 09. bis 12. Februar beim THC Münster stattfanden, nicht einen Satz abgegeben. Auch sein Halbfinale gegen den an acht gesetzten Essener Benjamin Loccisano (TC Bredeney) gewann er leicht und locker mit 6:3, 6:1. Während dessen hatte sein Finalgegner Dominik Bartels (Suchsdorfer Sportverein von 1921) beim 5:7, 6:3, 10:5 Sieg gegen den an sechs gesetzten Jordi Walder (TC Iserlohn) über die volle Distanz gehen musste. Auch das Finale ging über drei Sätze, hier mit dem besseren Ende für die Nummer zwei der Setzliste, dem Schleswig-Holsteiner Bartels, der mit 6:3, 1:6, 10:6 die offenen Stadtmeisterschaften von Münster gewinnen konnte. Für den erneuten Erfolg und der damit verbundenen Titelverteidigung steckte sich der Sieger einen Preisgeldscheck von 500 Euro ein.


Mehr Informationen



SiegerehrungHerren2017Zynga

Bildzeile (Siegerehrung Herren): Siegerehrung am 13. Februar bei den 37. Sparkassen Open beim THC Münster der Herren-Konkurrenz (von links): Sportwart Lutz Rethfeld (IG Tennis), Iris Osthues (Repräsentantin der Sparkasse Münsterland Ost), Sieger Dominik Bartels (Suchsdorfer Sportverein), Finalist Lennart Zynga (Blau-Weiss Halle), Prof. Dr. Matthias Brüwer (1. Vorsitzender IG Tennis) und Rainer Ahlers (ehemaliger Vorsitzender der IG Tennis). © Redaktion ms-smash



<<   <   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   >   >>

@ 2015 TC Blau - Weiss Halle e.V.   |   Die Artikel sind geistiges Eigentum des jeweiligen Autors, sämtliche Fotos sind urheberrechtlich geschützt